Art Direction Musicalfreunde.de

Kategorie: Art Direction  ·  Kunde: kontor eins digital

Für die Agentur kontor eins digital entstanden Layouts für die Musical-Community Musicalfreunde.de

Projektfakten

Kundekontor eins digital

Aufgaben

  • Art Direction (online)
  • Logoentwicklung
  • visuelle Konzeption

WebsiteLive ansehen »

Offizielle Informationen und aktuelle News, Fan-Inhalte und E-Commerce unter einen Hut zu bringen galt es beim Projekt Musicalfreunde.de. Die Art-Direction und Designentwicklung für diese Plattform entstand mit und für kontor eins digital Hamburg.

Lösung und Idee

Die Website präsentiert sich in einem Mix aus Online-Magazin, Forum und Reise-/Ticketportal. Ein Focus liegt auf der gleichberechtigten Präsentation von aktuellen Nachrichten, Bewertungen von Fans und registrierten Usern, einem Verzeichnis von Spielstätten, Darstellern, Musicals, etc. sowie nicht zuletzt auch hilfreichen Tipps und Hinweisen zu den Locations und deren Umfeld.

Das Design ist sehr modular aufgebaut und ermöglicht so das gesteuerte Tauschen von Elementen zur optimalen Darstellung von Inhalten, ohne dabei andere Inhalte verbannen zu müssen. Avatare, „User der Woche“ und ähnliche Elemente auf der Site lassen den Fan im Mittelpunkt stehen, ohne, dass es sich bei Musicalfreunde nur um ein Forum oder eine Bewertungsplattform handelt. Immer wieder werden unter dem als Klammer fungierenden Logo und einheitlichem Design, Inhalte aus verschiedenen Bereichen mit angeboten. Keine Bewertung, ohne dass nicht auch die Spielstätte mit Informationen angezeigt wird, keine Musicalnews, die nicht auch das Stück selbst schnell erreichbar präsentiert.

Das Logo, sowie das Erscheinungsbild der Website wurden in einem mehrstufigen Prozess entwickelt. Das Resultat ist nun online sichtbar und erfreut sich großer Beliebtheit.

Überzeugt?

Ihnen gefällt was Sie hier sehen und lesen? Jetzt merken Sie, dass Sie das auch gerne so hätten?
Kein Problem, denn zum Glück gibt es den Briefing-o-mat, der es ganz einfach macht ihr Projekt auf den Weg zu bringen:

Zum Briefing-o-mat »